Logo SSF, Social Sans Frontières
Bienvenue à SSF
  Agrandir la taille des caractères   Réduire la taille des caractères  

2013 - Verschiedene Ausblicke … Die Personen in Behinderungssituationen in Europa !

Verschiedene Ausblicke …
Die Personen in Behinderungssituationen in Europa !







In unseren Gesellschaften ändert sich der Platz der Personen in Behinderungssituation, je nach den Gesetzen, den Aufklärungskampagnen, aber vor allem im Blick der Anderen.

Die Gesetzgebungen um die Personen in der Behinderungssituation scheinen sich ununterbrochen zu entwickeln, um ihr Einfügen, ihre " soziale Einschließung ", in der Schule, auf dem Arbeitsplatz, oder in den öffentlichen Orten zu unterstützen.

Diese Fortschritte werden durch die Mobilisierung der Organisationen erhalten, welche die Personen in der Behinderungssituation vertreten, an erster Stelle durch deren Familien, und manchmal durch das eingene Wort der Personen selbst.

Obwohl mehrere Vorgehen um den behinderten Personnen den Zugang  zu den öffentlichen Gebäuden zu ermöglichen oder zu erleichtern eingesetzt werden, bestehen große Schwierigkeiten zur konkreter Verwirklichung.

Trotz diesen Fortschritten, fühlt sich das soziale Gewebe in seiner Gesamtheit nicht sehr betroffen und mobilisiert es sich nicht genug gegenüber dem Los der behinderten Personnen.

Obwohl die Personen in Behinderungssituation weniger versteckt werden, und insgesamt weniger abgelehnt sind, bleibt ihre Lage sehr empfindlich.

Die Annahme bleibt sehr beschränkt, vielleicht sogar gezwungen. Der Anblick der « Normalen » Leuten trägt immerhin noch das Zeichen der Unterschiede den behinderten Personen gegenüber.     

Wir schlagen Ihnen vor, eine Bilanz aufzustellen, mit Basis einiger Anzeiger : wie hat sich die Situation in den Ländern unseres Netzes entwickelt, gegenüber dem Platz der behinderten Personen ?
die Entwicklung der allgemeinen Gesetzgebung (Rechte, Schutzmaßnahmen, …), die politische Entscheidungen zu beruflichem Einfügen, und den nicht Zugang zur Arbeit
die Ankunft eines behinderten Kindes in die Familie, die Art es den Eltern beizubringen, die Begleitung und Mithilfe den Eltern gegenüber, die Lebensweisen und Arten in den Anstalten
der Zugang der Personen in Behinderungssituation zur Schule, Studien und Ausbildung
die Personen in Behinderungssituation angesichts des sozialen Lebens : die Freizeit, die Kultur, die Unterkunft und die Fortschritte der Domotique
das Anrecht auf ein normales Leben in Hinsicht der Zexualität, ebenso  empfindsamer Verhältnissen
die Älterung der Personen und ihrer Familie, die Sorge gegenüber ihrer Zukunft wenn ihre Eltern nicht mehr da sein können um ihnen beizustehen, … usw.

Diese Bilanz sollte es uns erlauben, uns weiter zu befragen : was kann in unserer Gesellschaft dazu beitragen, den Personen in Behinderungssituation einen gleichermässenen Platz zu erobern, ebenso den nicht behinderten Bürgern ?


Europa, das sind auch wir !

Und wenn du es wärst ? Und wenn ich es wäre ?

Wie können wir uns unser Leben, unsere Welt vorstellen, um es den Personen in Behinderungssituation zu ermöglichen einen wirklichen Platz in der Gemeinschaft zu finden ?